[logiciel creation site] [creation site internet] [creation site web] [Startseite]
[Impressum]
[PagemukoVersatzliste]
[PagemukoVersatzliste]
[Page Scheinwerfer]
[Page Scheinwerfer]
[Page 1]
[PageObermaschine]
[Untermaschine]
[Page Grundausstattung]
[Page Stellwarte]
[Page Oberlichter]
[Page Belpositionen]
[Page Schweinwerfer]
[Page zusAnscluesse]
[Page Inspizientenpulte]
[Page Videoanlage]
[Page Videotechnik]
[Page Tontechnik]
[Page Kommunikation]
[Page Proberaeume]
[Page Museum]
[Page GalerieVorderhaus]
[Page Scheinwerfer]
[Page Galerie History]
[Page Galerie History]
[Page Galerie History]
[Page Galerie History]
[Page Galerie History]
[]
[]
[]
[]
[]
[]
[]
[]
[]
[]
[]
[]
[]
[]
[]
[]
[]
[]
[]
[]
[]
[]
[Page Kontakte]
[Page 1]
[Page Baugruppen]
[Page PDF Dokumente]
[Startseite]
[Startseite]
[Impressum]
[0 0 1 1 1 1 1 0 640 480]
[Page 1]
[Untermaschine]
[PageObermaschine]
[Page Grundausstattung]
[Page Stellwarte]
[Page Oberlichter]
[Page Belpositionen]
[Page Schweinwerfer]
[Page zusAnscluesse]
[Page Inspizientenpulte]
[Page Videoanlage]
[Page Videotechnik]
[Page Tontechnik]
[Page Kommunikation]
[Page Proberaeume]
[Page Museum]
[Page Galerie History]
[Page Scheinwerfer]
[Page GalerieVorderhaus]
[Page Galerie History]
[Page Galerie History]
[Page Galerie History]
[0 0 1 1 1 1 1 0 640 480]
[0 0 1 1 1 1 1 0 640 480]
[]
[]
[0 0 1 1 1 1 1 0 640 480]
[0 0 1 1 1 1 1 0 640 480]
[0 0 1 1 1 1 1 0 640 480]
[0 0 1 1 1 1 1 0 640 480]
[0 0 1 1 1 1 1 0 640 480]
[0 0 1 1 1 1 1 0 640 480]
[0 0 1 1 1 1 1 0 640 480]
[0 0 1 1 1 1 1 0 640 480]
[0 0 1 1 1 1 1 0 640 480]
[0 0 1 1 1 1 1 0 640 480]
[0 0 1 1 1 1 1 0 640 480]
[0 0 1 1 1 1 1 0 640 480]
[0 0 1 1 1 1 1 0 640 480]
[0 0 1 1 1 1 1 0 640 480]
[0 0 1 1 1 1 1 0 640 480]
[0 0 1 1 1 1 1 0 640 480]
[0 0 1 1 1 1 1 0 640 480]
[0 0 1 1 1 1 1 0 640 480]
[Page Kontakte]
[Page 1]
[Page PDF Dokumente]

Die Technik

Oper Leipzig

Haupt- und Nebenbühnen



Die Hauptbühne hat einen festen Portalausschnitt von 16,00 m Breite und

11,40 m Höhe; die maximale Breite zwischen den Seitenbühnen beträgt 25,00 m

die maximale Tiefe von der Orchesterkante bis zur Hinterbühne 22,00 m.


            

Die Portalbrücke für die Lichttechnik ist stufenlos

Von 2,00 m über +/- 0 bis max. 9,80 m Arbeitshöhe einsetzbar.

            

            

Die Seitenbühne links ist 11,00 m breit und 19,00 m tief.

Ein 4-teiliges Wagensystem 0,17 m hoch (1,00 m/ 4,00 m/ 4,00 m/ 2,00 m breit)

Kann über Fahrschienen und batteriegetriebene Antriebe einzeln oder zusammen

mit kabelloser Steuerung auf die Hauptbühne und bis in die Seitenbühne rechts

gefahren werden.

Fahrgeschwindigkeiten von 0,005 – 0,5 m/ s möglich.


            

Die Seitenbühne rechts ist 11,00 m breit und 19,00 m tief.

            

            

Die Hinterbühne ist 22,00 m breit und 12,50 m tief.

Sie verfügt über einen schienengebundenen

Bühnenwagen 12,00 m breit und 10,00 m tief, der an der Vorderkante

eine Höhe von 0,17 m hat und dessen Hinterkante von

+ 0,50 m (Mindestschräge) bis + 1,16 m (Maximalschräge) verstellt werden kann.

Links und rechts können je 3,50 m breite Wagen + 0,17 m angekoppelt werden.

Das fahren zur Hauptbühne erfolgt mit Batteriegetriebenen Antrieben und

kabelloser Steuerung bis zur Bühnenvorderkante.

Fahrgeschwindigkeit von 0,005 – 0,5 m/ s.


Alle 3 Nebenbühnen haben eine Durchgangshöhe von 8,00 m und sind durch

Schallvorhänge von der Hauptbühne getrennt.

Die beiden Seitenbühne links/ rechts sind mit je 6 Kettenzügen ausgerüstet.


            

Der Orchestergraben ist 22,00 m breit und 6,00 m tief

mit je einem Seitenteil links und rechts.

Die Tiefe ist von +/- 0 bis - 2,67 m  verfahrbar, die Riegelabstände betragen 0,34 m.

            

            

Der Eiserne Vorhang

befindet sich vor dem Orchester, ist halbrund und zweigeteilt.

Ober- und Unterteil schließen 

  

by tillmann schneiderheinze